Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

echtsgrundlagen, Geschäftsbedingungen des Auftraggebers

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Teilnahme an allen Programmpunkten und Führungen auf eigene Gefahr erfolgt und „bednarz-berlin 1A-Stadtführungen, Inhaber Christian Bednarz“ (im Folgen­den bednarz-berlin) keine Haftung für eventuelle Personen- und Sachschäden übernimmt.

§ 1 Angebot
Sämtliche Angebote von bednarz-berlin sind freibleibend.

§ 2 Vertragsabschluss
Der Besteller kann seinen Auftrag mündlich oder schriftlich erteilen. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Bestätigung des Auftrages durch bednarz-berlin zustande.
Mit der Buchung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von bednarz-berlin an.

§ 3 Leistungen
Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen von bednarz-berlin und die Angaben in der schriftlichen Bestätigung maßgebend.

§ 4 Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch bednarz-berlin.

§ 5 Preise
Es gilt der bei Vertragsabschluss vereinbarte Preis.
Alle angegebenen Preise verstehen sich inkl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Auslagen werden dem Rechnungsbetrag hinzugerechnet.

§ 6 Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt je nach Vereinbarung gegen Vorausrechnung, in bar vor Ort oder gegen Rech­nung. Die Zahlung bei Vorausrechnung ist bis fünf Werktage vor Beginn der vereinbarten Leistung fällig. Zahlungen gegen Rechnung sind innerhalb von
30 Tagen ohne Abzug zu begleichen. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es auf den Eingang des Rechnungs­betrages zur vorbehaltlosen Verfügung von bednarz-berlin an.

§ 7 Rücktritt des Kunden, Stornobedingungen
Sofern nichts anderes vereinbart ist, sind Stornierungen kostenfrei, vorausgesetzt diese erfolgen schriftlich und bis spätestens
48 Stunden vor Leistungsbeginn – bis 24 Stunden vor Leistungsbeginn werden 75 % des vereinbarten Preises fällig, danach, oder bei Nichterscheinen zum vereinbarten Termin und Treffpunkt ist der volle Preis zu zahlen.
Sofern abweichende Stornobedin­gungen gelten, sind diese im Angebot und Auftrag von bednarz-berlin bei der entsprechenden Leis­tung angegeben (z. B. bei Buchung zusätzlicher Leistungen, die bednarz-berlin von anderen Leistungsträgern vermittelt oder bezieht (z. B. Beförderung) gelten die Stornobedingungen der jeweiligen Leistungs­partner). Für Umbuchungen kann je nach Aufwand eine gesonderte Gebühr berechnet werden.

§ 8 Haftung & Pflichten des Kunden
Der Kunde verpflichtet sich zur rechtzeitigen Mitteilung aller für die Leistungserbringung notwendigen Daten.
Bei verspätetem Eintreffen des Kunden ist der Gästeführer zu informieren. Sollte durch das verspätete Eintreffen des Kunden ein gebuchter Programmteil nicht mehr ausführbar sein, geht dies zu Lasten des Kunden.
Bei Vermittlung von Fahrzeugen verpflichtet sich der Kunde zu einem sorgsamen Umgang mit diesen. Den Hinweisen und Anweisungen des Fahrzeugführers ist unbedingt Beachtung zu schenken. Bei nicht vertragsgemäßem Verhalten des Kunden kann mit sofortiger Wirkung vom Beförderungsvertrag zurückgetreten werden. Der Vergütungsanspruch von bednarz-berlin auf den Auftragswert bleibt unberührt.

§ 9 Haftung von bednarz-berlin, Leistungsänderungen
Die Haftung von bednarz-berlin für Vertragsverletzung und aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahr­lässigkeit beschränkt.
Sollte aufgrund höherer Gewalt oder durch äußere Umstände, die von bednarz-berlin nicht zu beein­flussen sind, die Erbringung der vereinbarten Leistung durch bednarz-berlin ganz oder teilweise nicht möglich sein oder Programmänderungen erforderlich sein, übernimmt bednarz-berlin dafür keine Haftung.
Ist der Wegfall einzelner Leistungen durch bednarz-berlin zu verantworten, so hat bednarz-berlin das Recht, diese Leistungen durch gleichwertige andere Leistungen nach Absprache mit dem Kunden zu ersetzen. Der Kunde hat in diesem Fall das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und das geleistete Entgelt zurückzufordern.
Darüberhinausgehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
bednarz-berlin haftet nicht für Fremdleistungen anderer Leistungsanbieter, die durch bednarz-berlin vermittelt werden (z. B. Beförderung).

§ 10 Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Berlin. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder mit Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben ist Berlin.

§ 11 Geltendes Recht
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 12 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Ver­trages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Stand: Januar 2021